Mode, Trends & Accessoires

Jetzt ist Strumpfzeit!

Strümpfe MännerDa soll noch mal jemand behaupten, Männer seien eigentlich nur an möglichst viel blanker Haut, tiefem Dekolleté und kurzen Röcken interessiert – und damit eben an der Sommermode.

Wer ein derartiges Statement vertritt, glaubt natürlich auch, dass das starke Geschlecht über die modische Verhüllung der Frauen im Winter stöhnt und nur hofft, es möge doch recht bald wieder warm und sonnig werden. Ihrer Meinung nach sehnen sich die Augen der Männer alljährlich danach, wieder von jener sommerlichen Freizügigkeit verwöhnt zu werden, die wenig Stoff und viel offen zur Schau getragene Reize kennt.

Und genau das ist eine reine Illusion. Längst gilt nämlich als bewiesen, dass die Herren durchaus in der Lage sind, sich auch mit den modischen Vorzügen der kalten Jahreszeit zu arrangieren. Und noch mehr als – sie wissen sie sogar zu schätzen. „Schuld“ daran ist der gute alte Strumpf.

Nein, nicht der mädchenhafte Kniestrumpf, das praktische Söckchen oder die kindliche Strickstrumpfhose. Die Rede ist von einem der urweiblichsten Accessoires überhaupt – der Feinstrumpfhose. Ehrlich gesagt empfinden Männer ein reizvoll verhülltes Bein nämlich viel verführerischer als die mit dem bloßen Auge sichtbare Haut. Die Feinstrumpfhose deutet in den Augen des Mannes nur verheißungsvoll an, den Rest muss er mit seiner Fantasie erledigen – und nichts empfindet er als prickelnder, erregender als das, was er ihr in Gedanken ausziehen kann.

Unglaublich, welchen Triumphzug dieses elastische Beinkleid von seiner Erfindung zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts bis heute erlebt hat. Indessen erscheint der optische Wandel um so eklatanter – immerhin ist die Feinstrumpfhose mittlerweile in derartig vielen verschiedenen Maschenstärken, Materialien, Texturen, Farben und Mustern erhältlich.

Das macht sie zu einer Persönlichkeit mit multipler Identität – und damit zu einem der wichtigsten Accessoires für die modebewusste, moderne Frau von heute. Denn auch in dieser Fashion-Saison geht es nicht ohne den richtigen Strumpf – er vervollkommnet ein Outfit, rundet es stilistisch ab, setzt einen modischen Akzent oder peppt auf. All das kann er – in erotischer halterloser Form, als moderner Stay up oder als praktische Strumpfhose.

Das Angebot der Hersteller ist vielfältig wie nie und reicht von unglaublich hauchzarter Ware in 8 DEN-Stärke bis zur mollig warmen Variante, welche trotz ihrer 100 Denier in keinster Weise an die altmodischen Strickstrümpfe von damals erinnert. Natürlich hat sich auch das Farbspektrum entwickelt, und so sind heute ganz selbstverständlich nicht mehr nur die für Nylons klassischen Töne Schwarz und Haut erhältlich, sondern auch andere dezente Nuancen wie Braun, Blau und Grau – und des Weiteren alle Farben des Regenbogens.

Und dass die Frau von heute nicht nur uni bestrumpft ihr modisches Gespür beweist, demonstrieren die vielen gemusterten oder netz- beziehungsweise spitzenartig verwebten Modelle, die der Handel bereit hält. Einen Strumpf-Trend gibt es in dieser Herbst-/Winter-Saison nicht – erlaubt ist, was IHR gefällt. Somit kann Frau in den nun kommenden kalten Monaten nach Herzenslust herumexperimentieren – zur Freude der Herren, deren Fantasie auf diese Weise sicherlich noch mehr angeregt und gefordert wird.

Bildquelle: © Maksim Shebeko – Fotolia.com


Ähnliche Artikel

Kommentarbereich geschlossen.

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen