Mode, Trends & Accessoires

C&A Mode-Highlights der Fashion Show Herbst/Winter 2012

Die C&A Mode-Highlights der Fashion Show Herbst/Winter 2012

Das Textilkaufhaus C&A präsentiert auch dieses Jahr stolz seine Mode für die etwas kälteren Tage auf der C&A Fashion Show Herbst/Winter 2012 Dabei konnte man den Blick auf die neuesten Trends für die kommende Herbst- und Wintersaison werfen. Die Show findet schon zum 17. Mal statt, und ist ein Magnet für die internationale Modepresse. Am 25. April war es soweit. Die Gastgeberstatt war Düsseldorf, und für die Mode-Show wurde die alte Federnfabrik im Bezirk der Boehler Werke ausgewählt. Schon im Jahre 1914 wurde diese Halle errichtet und mit dem Preis für die beste Veranstaltungshalle in Deutschland wurde sie ebenfalls gekrönt. Damit wurde der perfekte Ort für die Präsentation von top Mode ausgewählt. Die riesige Fläche vermittelte ein einmaliges Raumgefühl und bot Platz für viele Gäste.

Auch dieses Jahr fehlte es bei der Mode-Show keinesfalls an bekannten Persönlichkeiten. Für eine Überraschung sorgte die chinesische Schauspielerin Li Xiaoran, die zum ersten Mal auf dem Laufsteg einen Auftritt hatte. Man merkte ihr das erste Mal auf dem Catwalk nicht an, denn von Lampenfieber war keine Spur zu sehen.

Designerin, Model und Moderatorin Alessandra Pocher war ebenfalls dabei. Die mittlerweile dreifache Mutter meisterte mühelos Ihre Arbeit auf dem Laufsteg. Ursula James ist ein junges Nachwuchsmodel, das aus „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt ist. Die Zwanzigjährige ist ein neues Gesicht in der Welt der Mode-Shows und wird auch in der Zukunft sicherlich die Catwalks entlanglaufen.

Wenn es auf die Choreographie der C&A Fashion Show Herbst/Winter 2012 ankommt, dann ist eines sicher – Der Profi war am Werk. Bruce Darnell sorgte höchstpersönlich für die passenden Walks auf dem Laufsteg. Nebenbei nimmt er auch als Juri-Mittglied bei „Deutschland sucht den Superstar“ teil.

Die Designer von C&A ließen sich auch dieses Mal Kreationen einfallen, die bestimmt die Mode im Herbst/Winter 2012 prägen werden.

Die Kollektionen sind mit Zeitepochen und deren Trends inspiriert worden, wobei sie verschieden Farbtöne und Stils perfekt verbinden. Beim Betrachten der Mode, wird es schnell offensichtlich, dass als Inspirationsquelle für die Designer die 60er und 80er waren. Der Geist dieser Epoche spiegelt sich in der Herbst/Winter Kollektion wider, und die trendigen und intensiven Farbtöne sorgen für eine angenehme Abwechslung in den kalten Zeiten.

Attribute von Yessica Pure

Attribute von Yessica Pure

So haben verschiedene Eigenmarken von C&A ihre Kreationen auf der Mode-Show vorgestellt. Yessica Pure war eine davon. Ihre Kreationen wurden ganz klar von den Impulsen der 60er und 80er Jahre geprägt. Eine moderne Kollektion mit starken Farbtönen, die sicherlich einen internationalen Charakter hat. Beim Betrachten der Kreationen, werden die Attribute von Yessica Pure schnell klar.

Coolness, einzigartige Mode, sexy und luxuriös zugleich. Metallische und pure Farben wie Gold, Silber und Schwarz geben dabei den Ton an. Hochwertige Stoffe kommen zum Einsatz. Wolle wird auf bestimmte Weise verarbeitet, so dass Kreationen aus nur einer Art Wolle den Eindruck hinterlassen, als wären sie aus verschiedenen Materialien hergestellt worden.

Mit Seide wurde bei Yessica Pure ebenfalls gearbeitet. Obwohl der Akzent auf die 60er und 80er gesetzt war, ließen sich mit diesem Stoff auch sehr elegante Kreationen erschaffen. Mit Leder wurden meistens nur Teile der Kleidung dekoriert. Dabei wurde eine Verarbeitungstechnik angewendet, die einen besonderen optischen Effekt erzeugte.

Mit Angelo Litrico wird die Mode der 60er im vollkommen neuen Look erweckt. Es handelt sich hier aber nicht um die teilweise konservative Mode der sechziger Jahre, sondern ehe um einen frischen Style, der durch schrille Kreationen deutlich macht, wie sich die C&A Designer diese Retro-Mode vorgestellt haben. Es wurde auf Muster mit Punkten und Streifen gesetzt, was bestimmt ein Trend in der kommenden Herbstsaison werden wird. Es dominieren verschiedene Töne von Blau, sowie eine Palette grauer Farbe. Bei leichterer Kleidung wie z.B. Hemden wurden meistens leichte Stoffe wie Popeline oder Chambray verwendet. Bei den Jacken hieß es dann Wolle und Baumwolle. Bei den Unterteilen kam klassisches Denim zum Einsatz. Für das gewisse Extra sorgten verschiedene Modelle von Krawatten, aber auch Taschen im coolen Retro-Look.

Yessica – Die 80er sind zurück

Yessica - Die 80er sind zurück

Yessica – Die 80er sind zurück

Das die 80er Jahre die wahrscheinlich coolste Periode des zwanzigsten Jahrhunderts war, beweisen auch die Yessica-Kreationen, die durch diese Epoche deutlich inspiriert worden sind. Moderne Schnitte und lockere Formen zeigen die Coolness aber auch die Freiheit, die mit der Mode dieser Zeit verbunden war. Entspannt und lässig sind die Kreationen allemal, doch auf einen modernen Look wurde dennoch nicht verzichtet. Die aufregenden Kontraste mit glänzender und Matt Optik sorgen für ein einmaliges Design. Lässige Blusen, Jacken oder Jeans ermöglichen Komfort und authentische Mode zugleich. Da die achtziger Jahre eine schrille Zeit waren, ist es auch hier selbstverständlich, dass intensivere Farben bevorzugt werden. Von intensiven Blau bis hin zu Rusty Pink und Winter-Weiß. Besonders in verschiedenen Kombinationen, ermöglichen diese Farben einen besonderen optischen Effekt.

Bei so viel Begeisterung für das Zeitalter der 80er, ist es kein Wunder, dass auch Angelo Litrico mit Modeschöpfungen in dieser Richtung prahlte. Hier kam der lässige und einmalige Rock-Look der achtziger Jahre in den Mittelpunkt. Die Schnitte sind zwar kantig, doch modern wirken sie auf jeden Fall. T-Shirts stehen im Mittelpunkt. Die unterschiedlichsten Modelle in verschiedensten Farben wurden auf dem Laufsteg der C&A Fashion Show Herbst/Winter 2012 präsentiert. Auf Fotodruck auf den T-Shirts durfte keines Falls verzichtet werden. Jeans aus blauen und grauen Denim im Normal- oder Destroyedlook waren ebenfalls der Hit dieser Marke. Die Grundfarben Schwarz, Weiß und Grau wurden hauptsächlich verwendet. An bestimmten Stellen kamen Glitzereffekte zum Einsatz, so dass die Mode nicht nur Klassisch, sondern auch schrill zugleich wirkte. Die Jacken wurden aus einer Leder-Wolle Kombination erstellt. Bei anderen Modekreationen dominiert Denim, als das Modesymbol der 80er Jahre. Auch hier waren Krawatten ein Muss. Sie wurden modern und ausgefallen zugleich designiert. Kleidungsstücke wie Socken bekamen einen zusätzlichen Glitzereffekt verpasst.

Schrille 80er auch für die Kids

Schrille 80er auch für die Kids

80er auch für die Kids

Für die Kids Girls Mode der C&A Fashion Show Herbst/Winter 2012 waren die klaren Attribute Rock und Dance. Damit wurde die Mode für die kleinen Damen ebenfalls im 80er-Style gekennzeichnet. Die T-Shirts waren hauptsächlich langärmelig mit einem Streifenmuster. An lustigen Illustrationen fehlte es kaum. Die Mode ist in Farbe und Schnitt dem Dance-Look angepasst.

Jacken in Denim-Farben haben ein rockiges Design. Die Jackets sind meistens ärmellos, in den Farben Silber und Gold. Baumwolle, Denim und gefütterte Stoffe werden in Schwarz, Grau, Silber und Weis gefärbt. Accessoires wie Strumpfhosen sind buntgefärbt, damit der Colour-Look zum Vorschein kommt.

Bei Kids Boys ist ebenso die Coolness des Rocks angesagt. Bunte T-Shirts mit Musik-Motiven sind teilweise fluoreszierend und glitzernd gefärbt, um den Rock-Look deutlicher zum Vorschein kommen zu lassen. Auch hier ist Baumwolle zusammen mit Denim das bevorzugte Material. Die Farben Schwarz, Silber, Weiß und Blau werden in allen Variationen kombiniert. Für die kalte Winterzeit sind besonders bunte Handschuhe und Wollmützen angesagt. Bei den Schuhen durften die bunten Schnürsenkel nicht fehlen.




Ob nun die rebellierende Zeit der 60er, oder die Punk-Ära der 80er, die C&A Fashion Show Herbst/Winter 2012 hat diese Epochen in einer einmaligen Mode zusammengefasst. Die Outfits reichen von bunt und schrill bis hin zu elegant. Warm und bequem werden diese Kreationen in den kalten Herbst- und Wintertagen allemal sein. Mit einem authentischen Look, der Coolness und große Mode verbindet, schufen die Designer von C&A sicherlich einen neuen Trend, der international für Aufsehen sorgen wird. Davon zeugen nicht zuletzt die zahlreichen Modejournalisten aus der ganzen Welt. Es handelt sich schließlich um eine Mode-Kollektion, die Style, Individualität und einen originellen Retro-Look verbindet.

Quellen & weitere Informationen:

Die C&A Herbst-Winter-Kollektion 2012 [Video]

C&A Showroom Herbst/Winter 2012/2013 [Video]

Alle Bilder in diesem Artikel stammen direkt von C&A – Danke!


Ähnliche Artikel

Kommentarbereich geschlossen.

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen