Mode, Trends & Accessoires

Qualität bei Herrenunterwäsche?

Herrenunterwäsche

Unterwäsche für Herren sind Kleidungsstücke, welche auf dem Leib getragen werden unter der Bekleidung von anderen Kleidungsstücken. Daher auch der Name. Wegen des Hautkontakts muss die Unterwäsche immer wieder gewaschen werden. Dazu sollte die Unterwäsche bestimmte Qualitätsmerkmale erfüllen.

Das Unterhemd des Mannes

Selten wurde um ein männliches Kleidungsstück so viel gestritten wie um das Unterhemd. Obgleich es so ein aufrichtiges Stück Textil ist und sein Name absolut zutreffend ist. Eben ein Hemd, welches unter einem Hemd getragen wird. Verwendung findet das Unterhemd bis heute als erprobtes Teil der Unterwäsche für Herren. Indes haben sich die Erfordernisse des Mannes verlagert und für viele ist es mittlerweile ein Kleidungsstück, was nicht unbedingt notwendig ist. Wenn, dann muss es als wichtigstes Qualitätsmerkmal angenehm zu tragen und unsichtbar sein.

Das Unterhemd hat seinen Namen geändert und heißt heute Bodywear oder Underwear. Der Mann, der diese Unterwäsche trägt, will vor allem nur eins, er will nicht daran erinnert werden. Das Unterhemd muss sich den jetzigen Bedürfnissen der Männer anpassen. Es muss eng anliegen. Die Materialien sollen gegen die Schweißbildung helfen und angenehm zu tragen sein. Unsichtbar soll es sein auch wenn offenem Hemdkragen. Qualitativ gut ist das Unterhemd, wenn der Mann vergisst, dass er eines trägt.

Unterhosen für den täglichen Gebrauch

Etliche Varianten an Unterhosen für den Mann kamen und gingen. Bewährt und behauptet haben sich am Ende nur der Slip, die Boxershorts und die Pants als Unterwäsche Herren. Der eine eher eng anliegend und die andere dafür locker sitzend nach individueller Vorliebe des Trägers. Der lange Zeit so erfolgreiche Eingriff in die Unterhose ist dabei auf der Strecke geblieben. Meist erinnert daran nur noch eine aufgesteppte Naht ohne Funktion. Ein Designer für Unterhosen muss diese heutzutage so optimieren können, dass die Männer sich darin nicht nur wohlfühlen, sondern auch funktionell sind.

Sie sollte im bekleideten Zustand absolut dezent und unauffällig sein. Wichtig bei der Qualität sind eine Hautverträglichkeit, Umweltfreundlichkeit, Komfort und Langlebigkeit bei vorteilhaften Schnitten in der Form. Damit machen sie die Existenz des Mannes eine Nuance angenehmer. Der Mann bedankt sich und kann sich in seiner modernen Unterwäsche für Herren in seinen Retroshorts zurücklehnen.

Lange Unterhosen sind ein rotes Tuch

Eine große Anzahl an Modeexperten sehen in einer langen Unterhose als Unterwäsche für Herren ein rotes Tuch. Dabei ist solch ein Kleidungsstück während der kalten Jahreszeit alle Mal ratsam. Dezent sollte sie sein und eng anliegen. Die dunklen Sportmodelle eignen sich sehr gut, solange sie eher unbemerkbar zu tragen sind. Dabei kommt es auf zwei Dinge an. Der Träger sollte die langen Unterhosen mit Kniestrümpfen tragen.

So kann sie beim Beineübereinanderschlagen nicht zum Vorschein kommen. Am Rücken sollte sie aber auch nicht hervorblitzen. Dazu trägt der Mann ein angemessen langes Unterhemd zwischen Unterhose und Hose gesteckt. Zusätzlich zur langen Unterhose kann noch ein Slip oder eine Boxershorts als Unterwäsche für Herren getragen werden.

Bildquelle: © Depositphotos.com/Sergey Mironov


Ähnliche Artikel

Kommentarbereich geschlossen.

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen