Mode, Trends & Accessoires

Ray Ban – Einzigartiger Style

Ray Ban - Eingiartiger StyleRay Ban ist ein amerikanisches Unternehmen, welches mit großem Erfolg Sonnen- und Sehbrillen herstellt. Mit der bekannten Pilotenbrille „Aviator“ begann auch die Erfolgsgeschichte des Trendlabels.

Die Sonnenbrillen zeichnen sich durch äußerst hohe Qualität aus, sodass sie eine besonders hohe Schlagfestigkeit besitzen und auch nicht so schnell verkratzten.

Die Brillen der Marke bestehen aus einen mineralischen Glas, welches sich als extrem Augenfreundlich erwies.

Heutzutage sieht man die Marke Ray Ban an fast jedem Prominenten, aber auch in diversen Filmen wurden bereits verschiedene Modelle benutzt. Der wohl bekannteste Film, in dem die Sonnenbrille des Öfteren gezeigt wurde ist „Men in Black“, in dem sie Will Smith fast durchgehend trug. Ein tolles Feature, welches die Website anbietet, ist der „Virtual Mirror“, wo man ein Bild hochladen kann und so diverse Modelle an sich selbst testen kann. Dadurch kann die richtige Auswahl durchaus leichter fallen.

Ray Ban Sonnenbrillen

Ray-Ban bestellen neben Frauen- und Männern auch gerne Kinder. Ein süßes Modell ist eines, welches an den Seiten mit Blümchen und Blütenstrasssteinen verziert wurde. Dieses Modell ist in einem warmen braunton, in rose und in violett erhältlich.

Ansonsten bietet Ray Ban vier verschiedene Grundmodelle an, die natürlich des Weiteren in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Jedoch nennen sich die Modelle „Aviator“, welches der Pilotenbrille gleicht, „Clubmaster“, „Jacki Ohh“ und „Wayfarer“.

Das Modell „Aviator“ ist das wohl bekannteste und beliebteste Modell von Ray Ban. Die Pilotenbrille ist für jegliche Anlässe geeignet und sieht zu jedem Outfit super aus.

Die „Clubmaster“-Sonnenbrille ist ein beliebtes Modell, welches 1986 erstmals auf den Markt gebracht wurde. Die Clubmaster entspricht einer Erneuerung der beliebten Browlinie-Glasses, welche in den 50er-Jahren total angesagt waren. Die Brille ist mit einer verstärkten oberen Linie im Rahmen ausgestattet, die Augenbrauenähnlich wirkt und somit einen sehr markanten Style verleiht.

Das Modell „Jacki Ohh“ ist ein Modell im Stil der 60er-Jahre. Hiervon sind drei Unterkategorien erhältlich, die Jacki Ohh I ist ein kleines und bescheidenes Modell, welches keine sehr breiten Rahmen besitzt und einen unartigen Katzenaugen-Look verspricht. Sie wirkt sehr elegant und extravagant, sodass sie für Frauen mit einem gehobenen Stil besonders geeignet ist. Jacki Ohh II ist etwas glamouröser, jedoch noch nicht übertrieben groß. Jacki Ohh II besitzt einen Acetatrahmen, welcher in verschiedenen Farben erhältlich ist.

Auch mit Mustern kann man diesen erhalten. Dieses Modell verspricht einen femininen Look gepaart mit etwas Verspieltheit aus der frühen Jugendzeit. Jacki Ohh III besitzt übergroße Gläser und einen schlanken Rahmen. Die Gläser sind so groß, dass sie sogar bis weit über die Augenbrauen ausreichen und sehr wuchtig verlaufen. Dieses Modell ist für die starke und zielstrebige Frauen ein passendes Modell. Besonders an Stars wie Paris Hilton oder Nicole Richy sieht man die 3. Variante sehr häufig.

Neben dem Aviator-Modell ist die „Wayfarer“ das beliebteste Modell von Ray-Ban. Dieses ist seit 1952 auf dem Markt und etabliert sich von Jahr zu Jahr mehr. Sie besteht aus Kunststoff und folgt so den Modellen mit dem dicken Plastikrahmen. Für die frühen 50er wurde damals ein komplett neuartiges Modell auf den Markt gebracht, welches jedoch sofort seine Anhänger fand. In den 80er- Jahren erhielt die Wayfarer dann ihren letzten entscheidenden Beliebtheitsschub. Die Trapezform wirkt sehr kreativ und ausdrucksvoll.


Ähnliche Artikel

Kommentarbereich geschlossen.

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen